Kopfstand am See

Yoga üben

Ein Begriff ist im Yoga zentral: Abhyasa, das Üben.

Was auch immer du in deinem Leben erreichen oder entwickeln möchtest – Übung ist eines der zentralen Mittel, um dorthin zu gelangen. Was Yoga schafft, ist diese Idee des Übens überhaupt erst in dein Leben zu bringen: Schaffe dir Zeit und Raum, jeden Tag, der nur für dich da ist! Und mach die Erfahrung, dass dies dich tiefgreifend weiter bringt.

Der erste Schritt

Wir sagen, dass der erste Schritt auf die Matte die allerschwierigste Yogaübung überhaupt ist. Wenn du diese immer wieder meisterst, wird es leichter und leichter. Du wirst dich nicht mehr durchringen müssen – du wirst dein Yoga vermissen, sobald du es einmal nicht machst!

Doch natürlich brauchst du Anleitung. Da stehst du nun auf der Matte und sagst: „Okay, was jetzt?“ Dafür möchte ich dir hier verschiedene Formen anbieten, von allgemeinen Erläuterungen über Übungsblätter bis hin zu Audiodateien und Übungs-Videos.

Von außen nach innen, von innen nach außen

Über die äußerliche Bewegung kann Wohlgefühl im Innen entstehen. Über das Innerlich-Ausgerichtet-Sein können sich die Dinge in deinem äußeren Umfeld verbessern. Wann immer du dich unwohl fühlst, ist deine ganz eigene Wohlfühl-Oase nicht weit: Roll deine Matte aus! Diese knapp zwei Quadratmeter sind immer für dich da. Du brauchst keine aufwändigen Übungsgeräte oder teure Ausstattungen. Was du brauchst, ist deine Entscheidung, Yoga regelmäßig zu üben.

Das eigene Üben entwickeln

Es ist sehr segensreich, einfach mal abschalten zu dürfen und einer Stimme oder den Bildern eines Videos zu folgen. Meine Einladung an dich ist aber auch, immer wieder selber zu hinterfragen und zu erforschen, was dein eigener Yoga von innen sein soll. Zu verstehen, wie sich das Yoga Üben aufbaut, was du warum an welcher Stelle übst, und wie.

Dafür gibt dir die Ashtanga Sadhana einen hilfreichen Leitfaden. Diese achtgliedrige Übungsfolge nach Swami Gitananda zeigt eine klar verständliche Struktur der verschiedenen Elemente des Yoga-Übens auf. Weitere Werkzeuge für die Selbstanleitung wie die Checkliste helfen dir dabei.
Hast du diese einmal innerlich durchdrungen, brauchst du kaum noch Anleitung von außen, sondern kannst dein eigenes Üben von innen heraus entwickeln – jederzeit, an jedem Ort, aus dir selbst, ohne Hilfsmittel. Und noch besser: Du wirst sogar verstehen, wie du andere Menschen im Yoga anleiten kannst, und den Yoga damit noch tiefer für dich und die Welt gewinnen.

Geh selbst – aber nicht allein

Auf diesem Weg wollen wir, Steffen und das Team des Yogastudios, dich bestmöglich unterstützen. Nutze alle Angebote, auf diesen Seiten, im Shop, oder live in unseren Kursen. Wenn du nicht weiter weisst, sieh es als eine willkommene Gelegenheit, deinen Yogalehrer/innen vor Ort Löcher in den Bauch zu fragen!

Viel Erfolg!

 

 

Anleitung auf Papier

 

Übersicht: Die grundlegenden Elemente des Yoga-Übens / Ashtanga Sadhana (pdf anzeigen)

Übungsblatt 1: Ankommen im Körper – Übungen in Rückenlage (pdf anzeigen)

Übungsblatt 2: Die innere Haltung (pdf anzeigen)

Übungsblatt 3: Mantras (pdf anzeigen)

Übungsblatt 4: Der kleine Sonnengruß (pdf anzeigen)

Übungsblatt 5: Standhaltungen (pdf anzeigen)

 

Yoga-Videos

In Kürze …

 

Yoga-Bücher

In Arbeit …

 

Yogastudio Steffen Katz
Jakobstraße 2a
99423 Weimar

Kontaktformular: